7 Tipps für ein starkes Immunsystem

Immunsystem stärken - Faust

Wer uns kennt, der weiß, dass sich bei uns sehr viel um das Immunsystem dreht. Es ist unser wichtigstes Verteidigungsinstrument und spielt eine Schlüsselrolle für unsere Gesundheit! Wer ein starkes Immunsystem hat, der hat Kraft für die Herausforderungen des Lebens und kann diese mit mehr Leichtigkeit und Freude meistern.

Was Du selbst tun kannst, um Deine Abwehrkräfte zu stärken, wollen wir Dir heute zeigen:

Tipp 1: Grünzeug

Grünes Blattgemüse ist vollgepackt mit Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Diese biologisch hochaktiven Komponenten entgiften Deinen Körper, indem sie freie Radikale neutralisieren, krebserregende Stoffe ausschalten, Giftstoffe ausleiten und dadurch Dein Immunsystem boosten. Zu den wichtigsten grünen Lebensmitteln zählen Grünkohl, Rucola, Spinat, Salat, Kohl- und Mangoldblätter.

Tipp 2: Greife zu nährstoffdichten Lebensmitteln mit vielen Antioxidantien

Abwechslungsreiche, pflanzenbasierte Ernährungsformen sind in der Lage die Aktivität natürlicher Killerzellen zu stimulieren. Diese Zellen sind Teil des angeborenen Immunsystems und dafür verantwortlich Krankheitserreger (Viren und Bakterien), sowie Tumorzellen unschädlich zu machen. Leuchtende, farbenfrohe Obst- und Gemüsesorten sollten täglich auf Deinem Teller landen, denn sie sind reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Phytochemikalien, wie Carotinoiden, Polyphenolen, Flavonoiden und Anthocyanen.

Außerdem spielen Pilze eine nicht zu unterschätzende große Rolle, wenn es um unsere Abwehrkräfte geht. Sie enthalten große Mengen an Selen, Vitamin D, Antioxidantien und Polysacchariden, die uns helfen das Immunsystem zu regulieren und Entzündungen zu verringern.

Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Aroniabeeren oder Heidelbeeren sind berühmt für ihre hohe antioxidative Kraft. Aber genauso Kiwis, rote Rüben, Champignons und sogar roh Kakao stehen ihnen um nichts nach und helfen unserem Körper bei der Entgiftung.

Tipp 3: Konzentriere Dich auf gesunde Fette

Ungesunde, fettige Lebensmittel liefern nicht nur unnötige Kalorien, sondern beeinträchtigen die Funktion von T-Zellen des Immunsystems. Das bedeutet, dass z.B. frittiertes Essen Entzündungen im Körper fördern und angemessene Immunantworten verhindern kann.

Wie wir aber schon im Blogbeitrag „gesunde Fette“ gehört haben, ist Fett nicht gleich Fett. Durch den Verzehr von gesunden Fetten wird die Aktivität von natürlichen Killerzellen gesteigert und außerdem die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen wie Vitamin A, D, E und K, gefördert. Nüsse, Samen, Kerne und Sprossen sind ausgezeichnete omega 3 Fettsäurelieferanten, Entzündungshemmer und enthalten große Mengen an Selen, das ebenso eine Schlüsselrolle in unserem Immunsystem übernimmt.

Leinsamen, Chiasamen, Flohsamenschalen, Sonnenblumen- und Kürbiskerne und jegliche Art von Nüssen liefern uns genau diese gesunden Fette und unterstützen unsere Abwehrkräfte.

Tipp 4: Viele Ballaststoffe

Ballaststoffreiche Lebensmittel schmeicheln unserem Darm. Der Darm gilt als Zentrum unseres Immunsystems und bekommt auch in der Schulmedizin langsam die Aufmerksamkeit, die er verdient. „Darm gesund, Mensch gesund“ – so einfach ist es! Wer sich ballaststoffreich ernährt, darf sich über eine hervorragende Verdauung freuen und liefert den guten Darmbakterien ihr notwendiges Essen. Mehr Vitalität und Lebensfreude sind hier die positiven Nebeneffekte 😊.

Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, aber auch Kartoffeln und Süßkartoffeln, sowie viele Gemüse und Obstsorten sorgen für eine ausreichende Ballaststoffzufuhr.

Tipp 5: Kräuter und Gewürze

Die medizinischen Eigenschaften von Kräutern und Gewürzen wurden seit Jahrtausenden von unterschiedlichsten Kulturen erforscht. Leider geraten sie in unserer modernen Welt immer mehr in Vergessenheit. Das erstaunliche ist, dass nicht nur die einzelnen Kräuter und Gewürze enorm hohe antioxidative Eigenschaften besitzen, sondern durch die Kombination ihre Wirkkraft noch potenzieren können. Hier ein kleines Wunder der Natur (Rezept für das ultimative Hausmittel für Dein Immunsystem).

Kurkuma:

Eines der mächtigsten Gewürze mit seiner hellgelb strahlenden Farbe ist in der Lage unser Immunsystem so richtig zu boosten. Als Tee, aber auch als wunderschöner Farbgeber mit zusätzlich entzündungshemmenden Eigenschaften freut er sich über den täglichen Einsatz in der Küche.

Ingwer:

Die Powerwurzel zählt mit ihren gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen zu einem der wichtigsten Gewürze, wenn es um unser Immunsystem geht. Antiinflammatorisch (gegen Entzündungen), antioxidativ (gegen freie Radikale), antiviral (gegen Viren), antibakteriell (gegen Bakterien) und antimykotisch (gegen Pilze) sind nur ein paar seiner hervorragenden Eigenschaften.

Knoblauch:

“Knoblauch ist Gesundheit, die man riecht“ 😊. Durch seine Schwefelverbindungen fördert Knoblauch die Wirkung von Antioxidantien in unserem Körper. In Kombination mit Zwiebeln, bilden die beiden ein wahres Abwehr-Duo im Kampf gegen Eindringlinge. Gehäckselter Knoblauch, Zwiebel und Honig mit lauwarmem Wasser aufgegossen ergibt einen hervorragenden Hustensaft bei Erkältungen.

Kräutertees:

Jegliche Art von Kräutertees sollten besonders in der kalten Jahreszeit täglich getrunken werden. Ihre basischen Eigenschaften sind in der Lage Säuren optimal zu neutralisieren, die Nieren gut zu spülen, Entzündungsherde unschädlich zu machen und unsere Schleimhäute feucht zu halten.

Tipp 6: Bewegung

Wenn unser Immunsystem intakt ist, dann sind wir gesund. Wenn es nämlich einwandfrei arbeitet, sind wir vor jeglicher Krankheit geschützt. Ein weiteres Wunder der Natur! Regelmäßige, moderate Bewegung (am besten an der frischen Luft) ist wissenschaftlich erwiesenermaßen unabdingbar für ein starkes Immunsystem. Bewegung ist Balsam auf allen Ebenen: körperlich, geistig und seelisch.

Das Lymphsystem wird aktiviert, die Blutzirkulation verbessert, das Herz-Kreislaufsystem angekurbelt, der Stoffwechsel angeheizt, die Muskulatur gestärkt, das allgemeine Wohlbefinden verbessert, die Gehirnleistung in Schwung gebracht, der Hormonhaushalt ausbalanciert und die Lebensgeister geweckt.

Such Dir eine Art der Bewegung aus, die Du liebst! Egal ob Schwimmen, Radfahren, Spazierengehen, Joggen, Klettern, Yoga, Spielen mit Kindern, Bergsteigen oder Skifahren – je mehr Freude Du an der Bewegung hast, desto mehr profitiert Dein Immunsystem davon.

Tipp 7: Gesunde Entscheidungen treffen

Immunsystem stärken - lachendes Kind

Gesunde Entscheidungen haben ihren Ursprung in einer gesunden Umgebung. Deshalb sollte man auf ein angenehmes, freundliches und friedliches Umfeld achten. Je mehr wir uns mit positiven Menschen, Dingen und Situationen auseinandersetzen, desto positiver wird sich unser Leben entwickeln. Das ist das Gesetz der Anziehung.

Genauso verhält es sich mit einem gesunden Lebensstil. Je mehr Wissen wir darüber generieren, desto interessanter wird das Thema, desto mehr setzen wir uns damit auseinander und desto eher verstehen wir das Wunder „Gesundheit“. Einmal eingetaucht, ist es nur schwer möglich wieder in alte Muster zurückzufallen.

Die besten Entscheidungen werden aus Liebe getroffen. 😊

 

Gratis E-Book - 5 Tage Basenkur

Melde Dich für unseren Newlsetter an und wir schicken Dir unser E-Book kostenlos per Mail als PDF zu.